In der Weihnachtsbäckerei Teil 3

Hallo meine Lieben,

es ist wieder so weit, die alljährliche backerei geht wieder los. Wart ihr auch schon fleißig? Nachdem ich letzte Woche schon Spritzgebäck und Kokosmakronen gemacht habe, das Rezept findet ihr hier, wollte ich unbedingt was neues ausprobieren. Was soll ich sagen? Das wir überhaupt noch kekse haben wundert mich 😀 Sie haben Suchtpotential. Im dritten Teil der Weihnachtsbäckerei stelle ich euch die Rezepte von Spitzbuben und Kirsch-Marzipan Plätzchen vor. Legen wir mal los…

Spitzbuben

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 g Butter (optional Sanella)
  • ½ abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Ei
  • 200 g Gelee oder Fruchtkonfitüre
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Das Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Mandeln, Vanillezucker und Salz hinzugeben und grob verrühren. Butter und Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Das geht am besten, wenn ihr es mit den Händen macht. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  2. Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auch 180° Grad vorheizen.
  3. Den Teig durchkneten und ausrollen, wie dick die Plätzchen werden sollen bleibt euch überlassen. Plätzchen ausstechen und in jedes zweite kleine Sterne oder Löcher stechen. Im Ofen 10-12 Minuten backen.
  4. Das Gelee glatt rühren, wenn ihr Fruchtkonfitüre benutzt, könnt ihr sie einmal mit dem Mixstab pürieren. Die Füllung auf die noch warmen Plätzchen ohne Loch streichen. Leicht andrücken und auskühlen lassen. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Plätzchen noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Weiter geht’s mit den Kirsch-Marzipan Plätzchen

Zutaten

  • 150 g Butter (optional Sanella)
  • 125 g Puderzucker
  • 150 g Marzipan Rohmasse
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • etwas gemahlene Vanilleschote (optional Vanilleextrakt)
  • 150 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 50 g Kirsch Fruchtaufstrich ( z.B. Zentis Schwarzkirsche 75 % Frucht)
  • 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. Butter, Puderzucker und 50 g Marzipan verrühren. Eier, Eigelb, Salz und Vanille hinzugeben. Das gesiebte Mehl und die Speisestärke unterrühren.
  2. Die Masse in einen Spritzbeutel oder in einem Gefrierbeutel füllen und mit ausreichend Abstand kleine Häufchen setzten. Die Optik ist in dem Fall egal, sie müssen nur gleich groß sein, sonst passen die Plätzchen nachher nicht aufeinander.
  3. Bei 180° Grad Ober-/Unterhitze ca. 15-15 Minuten backen, danach auskühlen lassen.
  4. Das übrige Marzipan mit dem Fruchtaufstrich mit Hilfe eines Pürierstabs zu einer glatten Masse verarbeiten und einen kleinen Klecks davon auf die Hälften geben.
  5. Die zusammengesetzten Plätzchen mit geschmolzener Schokolade verzieren.

( Dieses Rezept habe ich bei Pinterest gefunden)

Das waren nun die zwei Rezepte aus dem dritten Teil. Diese Woche wird es noch einen Teil der Weihnachtsbäckerei geben, seid gespannt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s